Stufenverziehung

TREPPENPLANER verzieht Treppen klassisch nach der sog. Winkelmethode und erfüllt damit die Ansprüche der Norm DIN 18065. Auf Wunsch lässt sich die Treppe insgesamt auch auf die Einhaltung dieser Norm prüfen.

Alternativ ist es auch möglich, die Treppe mit gleich breiten Stufenköpfen zu verziehen, wie es gelegentlich bei halbgewendelten Treppen gewünscht ist.

 

Manuelle Nachbearbeitung

 
Falls nötig, lässt sich jede Stufenvorderkante individuell drehen. Das Ergebnis kann direkt im 3D-Fenster verfolgt werden.

Zwischenpodeste

Jede Stufe kann in ihrer Breite vom automatisch berechneten Auftritt abweichen und einen bestimmten Wert zugewiesen bekommen. So lassen sich Zwischenpodeste einrichten.